Aktuelle Ausstellung
Bisherige Ausstellungen
Künstler
Galerie



Klaus Florian Peter Gornig Hilli Hassemer Twan Schutten
Peter Thoms Eike Trempler Ursula Vehar Martin Wille
Vera Herzogenrath
o.T., 2002
Ölfarbe auf Wellpappe, 93 x 57 cm
 


1

2

3

4

5

6


Peter Gornig

Die künstlerische Vorgehensweise von Peter Gornig
ist in etwa vergleichbar mit dem Improvisationstheater.
Während im konventionellen Fall ein Theaterstück so oft
geprobt wird bis es „sitzt“, ergibt beim Improvisations-
theater – einer eher groben Vorgabe folgend – ein Wort
das nächste. In diesem Fall entscheidet die Tagesform,
die Konzentration und Stimmung über den Verlauf und das Gelingen des Abends.

Auch die Bilder von Peter Gornig entstehen ohne fertigen
Plan. Sie werden daher auch nicht von ihm in einem
additiven Sinne gemalt, in dem die Bildflächen – einer
detaillierten Vorzeichnung entsprechend – systematisch
„ausgemalt“ werden. Die Werke entwickeln sich stattdessen
durch ständiges Übermalen, Ergänzen und Revidieren intuitiv
und – abgesehen von der vorherigen Festlegung auf ein
Motiv – möglichst ergebnisoffen.

Biografie